fbpx

Orientalisches Ofengemüse

Orientalisches Ofengemüse

Du kennst bestimmt auch Ofengemüse oder? Da muss ich ja sagen, dass könnte ich schon jeden Tag essen 😊.
Aber um etwas Abwechslung in dieses Ofengemüse zu bekommen, gibt es hier eine orientalische Variante mit Hummus und Granatapfelkernen.

Zum Hummus gibt es schon ein Rezept hier, deshalb habe ich es nicht mehr extra aufgeführt – also nicht wundern 😉.

Nun aber zu den Zutaten für das orientalische Ofengemüse.

Wir brauchen Zucchini, Aubergine, Süßkartoffel, Kichererbsen und Zwiebel für unser orientalisches Ofengemüse.

Außerdem machen wir eine Marinade für das Gemüse aus Datteln, Limette, Sesam und Olivenöl, Reissirup,
Salz und Pfeffer, Kümmel, Chilliflocken, Minze und Petersilie.

Damit fangen wir auch an, dann kann die Marinade schon mal etwas durchziehen.

Als erstes die Datteln in kleine Stücke schneiden und in eine kleine Schüssel geben.
Wenn du frische Minze und Petersilie hast, diese klein hacken und ebenfalls zu den Datteln geben.
Jetzt alle weiteren Zutaten für die Marinade dazu geben, alles miteinander vermengen und beiseite stellen.

Den Ofen schon mal auf 180 Grad vorheizen.

Ich persönlich mag es gerne, wenn das Gemüse unterschiedlich geschnitten ist,
denn das Auge isst ja schließlich mit 😉.

Die Zucchini halbieren und Stücke schneiden.
Die Süßkartoffel schälen und in Streifen schneiden.
Die Aubergine in kleine Würfel und die Zwiebel halbieren und in dünne “halb” Ringe schneiden.
Bei den Kichererbsen, wenn du sie aus einer Dose nimmst, die Flüssigkeit abgießen und kurz abwaschen.
Wenn du getrocknete Kichererbsen verwendest, sollten diese schon mindestens
8 Stunden vorher eingeweicht sein und dann für 30 Minuten gekocht werden.

Alle Zutaten mit dem Dressing vermengen und auf ein mit Backpapier oder einer Backmatte ausgelegtes Backblech legen.

Nun im vorgeheizten Ofen für 20-30 Minuten backen, je nachdem wie dunkel und kross du das Gemüse magst.

Inzwischen ist Zeit für den Granatapfel.
Dafür den Granatapfel vierteln und am besten in Wasser, die Kerne aus der Schale lösen und beiseite stellen.

Unser orientalisches Ofengemüse wird mit den Granatapfelkernen als Topping abgerundet. Diese geben dem süßlichen Gericht nochmal eine besonders fruchtige Note.

Ich liebe diese Variation dieses Gerichts und wenn du noch außer dem Hummus etwas dazu essen magst, passt super Naanbrot.

Wenn du immer aktuelle Infos, neue Rezepte und Tipps erhalten möchtest, melde dich zu meiner ESSENz an.
Kein weiterer unnötiger Spam Newsletter, sondern Mehrwert für dich!

Komm in meine kostenlose Community

und erhalte deine ESSENz jeden Mittwoch per Mail 🧡

Mehr Infos HIER

Orientalisches Ofengemüse

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
backen: 25 Minuten
Arbeitszeit: 45 Minuten
Portionen: 2 Personen
Autor: Nadine Wester-Ebbinghaus

Zutaten

  • 1 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 1 große Süßkartoffel oder 2 kleinere
  • 1 Granatapfel
  • 1 große rote Zwiebel
  • 200 Gramm Kichererbsen Dose

Marinade

  • 50 Gramm Datteln
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 TL Reissirup
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Chilliflocken
  • 1/2 Limette Saft
  • 1 EL Minze gehackt
  • 1 EL Petersilie gehackt
  • 1/2 TL Kümmel ganz

Zubereitung

Marinade

  • Datteln in kleine Stücke schneiden
  • Minze und Petersilie hacken
  • die halbe Limette auspressen und mit den anderen Zutaten zu einer Marinade vermengen
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken

Ofengemüse

  • Ofen auf 180° Grad Heißluft vorheizen
  • Zucchini halbieren und Scheiben schneiden
  • Aubergine in Würfel schneiden
  • Süßkartoffel schälen und in Streifen schneiden
  • Zwiebel halbieren und feine Ringe schneiden
  • Kichererbsen aus der Dose abgießen und kurz abspülen
    Bei getrockneten Kichererbsen 8 Stunden in Wasser vorher einweichen und ca. 30 Minuten weich kochen
  • Das Gemüse mit der Marinade vermengen und auf ein mit Backpapier oder einer Backmatte ausgelegtes Backblech legen
  • Das Gemüse für 20-30 Minuten im Ofen backen, je nach gewünschter Bräunung
  • Granatapfelkerne aus der Schale lösen und über das fertige Ofengemüse verteilen
Hast du das Rezept probiert?Verlink mich @pflanzenpower_held.in oder nutze #glow_rezept!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Inhalt

Starte durch, mit deinen drei pflanzenpower Ernährungstagen!

Ich freue mich auf dich 🧡

Letzte Rezepte

Fruchtige Kokos Mandel Hörnchen *vegan*

Es gibt wieder etwas leckeres mit einem besonderen Hefeteig. Ich bin ja absoluter Hefeteigfan und liebe es damit neues zu probieren.Diese Kokos-Mandel-Hörnchen machen sich wunderbar

gebackene Spitzkohl Blumen

Wir haben Samstag und ich habe einen großen Spitzkohl zuhause, hm was kann ich damit machen… Ich könnte ihn klein schneiden, im Topf wie immer

lauwarmer Bulgur-Salat

Salat muss erstens nicht langweilig sein und zweitens auch nicht nur mit Nudeln oder Kartoffeln gemacht werden . Kurz ein Ausflug in meine Küche:Wenn ich

Hier anmelden zu deinen drei pflanzenpower Ernährungstagen

bestätigen 

*mit der Anmeldung bestätigst du meine Datenschutzrichtlinien

Deine 30 Minuten volle Pflanzenpower

im "vegan Workspace" Dortmund​

Du hast Fragen zum Thema Ernährung
(mein Fokus liegt auf der vorwiegend pflanzenbasierten Ernährung),
willst dein Gleichgewicht erreichen, weißt aber nicht wie du es angehen, oder auch durchhalten sollst?
Oder du möchtest, ohne direkt viel Geld zu investieren, mal schauen,
ob eine Ernährungsberatung für dich das richtige ist?

Dann freue ich mich dich kennen zu lernen!

Vereinbare deinen Termin ganz einfach über das Kontaktformular
oder telefonisch.