fbpx
Bild von mir

Hi, mein Name ist Nadine, ich bin 34 Jahre und
deine pflanzenpower Ernährungsberaterin

 

Nicht nur Symptome bekämpfen, sondern die Ursachen finden und an der Wurzel anpacken.

Neben meinem wundervollen Mann und mir leben
noch unsere beiden Minis, Chani (vorne) und
Sirius (hinten) bei uns.

Ein kurzer Rückblick in die Vergangenheit

Das Bild aus 2011 zeigt mich erstmal, relativ offensichtlich mit einigen Kilos mehr auf der Waage, um genau zu sein 30 Kilo.

Des Weiteren, was man nicht auf dem Bild sieht, hatte ich unglaublich viele weitere Gesundheitliche, sowie psychische Beschwerden / Probleme:

  • Knieschmerzen die mich täglich begleiteten, seit dem ich 16 Jahre war. Jede Bewegung fühlt sich an als würde ein Messer in meinem Knie stecken. Schon nach 10 Minuten Rad fahren waren meine Knie angeschwollen und heiß (aufgrund Entzündungen), dass ich nicht weiter fahren konnte.

    Schmerztabletten mein täglicher Begleiter und auch von allen Ärzten immer wieder aufs Neue verschrieben.

  • chronischer Reflux: Magensäure (Sauerer Mageninhalt), die über die Speiseröhre wieder hochkommt. Im Liegen nochmal schlimmer,
    dass ich teils nur halbsitzend schlafen konnte. Die Magenschoner-Tablette war nur eine weitere auf meinem täglichen “Speiseplan”.

  • Durch eine Spiegelung festgestellt: eine Magenöffnung, die nicht mehr richtig schließt und somit meine Magenprobleme verschlimmert.

  • Speiseröhrenentzündungen durch Reflux

  • schlechte Blutwerte, vor allem häufig zu hohem Cholesterin

  • Blutdruckspitzen mit starker innerer Unruhe (24 Stunden Blutdruckmessung)

  • Diarrhöen nach fast jedem essen – Nervöser Magen.
    Dadurch war eine weitere Tablette, eine gegen Diarrhö. Ohne diese Tablette konnte ich das Haus nicht verlassen,
    es sei denn ich habe vorher nichts gegessen und auch unterwegs nichts.

    Teilweise habe ich lieber den ganzen Tag nichts gegessen, aus Angst nicht schnell genug eine saubere Toilette zu finden.

  • unterschiedlichste Diäten waren neben den vorherigen Punkten mein stetiger Begleiter

  • Kopfschmerzen waren ebenfalls ein sehr regelmäßiger Begleiter und dazu wieder, wenn nichts mehr ging, Schmerztabletten.

  • Zu guter Letzt kam es so weit, dass mir alles zu viel wurde und ich es nicht mehr ertragen konnte.
    Mit Mobbing kam noch ein äußerer Faktor, zu all dem hinzu. So habe ich mir professionelle Hilfe holen müssen, um wieder im Leben anzukommen.

Anfang 2012 habe ich für mich entschieden, dass ich mein Leben ändern will und all das hinter mir lassen werde.

Neuanfang – ein langer Weg – aber die richtige Entscheidung

Nun der Sprung ins Jahr 2020, was hat sich getan abgesehen von der Zahl auf der Waage?

Die Zahl auf der Waage ist nebensächlich geworden, denn was ich als erstes verstanden habe ist: das Leben ist so viel mehr als diese eine Zahl.
Auf meiner Reise zwischen 2011 bis heute ende 2019 habe ich einiges an “geglaubtem” Wissen in Frage gestellt, neues probiert und altes hinter mir gelassen.

All die Dinge, die man nicht auf den Fotos sieht, sondern die sich im inneren Abspielen, sind so viel wichtiger.

Die Tabletten, die Schmerzen, die Gedanken, die anderen Menschen, das sind die Dinge, die mein Leben zu etwas unerträglichem gemacht haben.
Mein Gewicht und alle oben genannten Schmerzen und Krankheiten waren nur Symptome, doch die Ursache war eine ganz andere.

Ich bin also auf Ursachenforschung gegangen und habe die Reise zu meinem GleichGewicht begonnen.

Mein Fazit heute:

  • keine Knieschmerzen mehr
  • kein Reflux mehr
  • mein Magen sowie meine Speiseröhre konnten sich erholen
    und heilen
  • meine Verdauungsprobleme = Vergangenheit
  • auswärts essen kein Problem
  • super Blutwerte
  • keine Blutdruckspitzen mehr
  • selten Kopfschmerzen
  • keine Diät mehr, sondern eine Ernährung für immer
  • Glücklich, Lebensfroh und voller Energie
  • natürlich alles ohne eine einzige Tablette

Und wie habe ich das geschafft?

  1. Hinsehen und das nicht nur oberflächlich – Ursachen finden, erkennen und nicht nur die Symptome behandeln
  2. Aus meiner Komfortzone kommen und sehen was es noch alles gibt, auch die unangenehmen und nicht schöne Dinge
    wie Massentierhaltung, Klimawandel und soziale Ungerechtigkeit gehören dazu
  3. Anfangen!
    • Mindset anpassen – wer und was bin ich heute und wer will ich sein / werden?
    • an mir und meinen Einstellungen arbeiten – wie will ich leben?
      (Mein Perfekter Tag – da gehörte für mich auch an obersten Stellen meine Gesundheit, Fitness, Leistungsfähigkeit und auch das Gewicht dazu)
    • Ernährung umstellen (step by step – nicht von jetzt auf gleich)
      Weg von “(für mich damals) frisch kochen mit fix Tüten – aber frischen Lebensmitteln” über clean eating zu Pescetarisch (Vegetarisch mit Fisch),
      vegetarisch und dann die letzte und einzig richtige Konsequenz vollständig pflanzenbasiert = vegan
    • Bewegung in den Alltag einbauen und eine Sportart finden, an der ich Spaß habe, die mich weiterbringt
  4. Dranbleiben, Spaß haben und so das eigene Gleichgewicht erreichen

Das kannst du auch erreichen?

Ich begleite dich auf deinem Weg – du bist nicht allein!

Entweder du weißt schon was dein Ziel ist und brauchst nur noch die richtige Begleitung. Jemanden, der dich auf deinem Weg unterstützt
um dranzubleiben oder richtig durchzustarten.

Oder

Du bist noch in deinen Symptomen gefangen und weißt nur das sich irgendwas ändern muss.
Es kann Anfangs “nur” der Wille sein an einer Stelle zu beginnen wie das Gewicht oder die elenden Gelenkschmerzen, die Magenprobleme oder der Wunsch endlich wieder unbeschwert essen zu können.

Oder

Grund 3, warum du dich bei mir melden solltest, ist dass du beschlossen hast deine Ernährung auf pflanzenbasiert umzustellen,
noch ganz am Anfang stehst und viele Fragen hast.
Ich beantworte dir gerne, wissenschaftlich fundiert als ausgebildete Ernährungsberaterin mit Spezialisierung auf
der pflanzenbasierten / veganen Ernährungsweise, deine Fragen und bringe Licht ins Dunkel.

Hätte ich meine Ernährung nicht umgestellt und wäre nicht auf die Vorteile der pflanzenbasierten Ernährungsweise gestoßen,
wäre ich heute nicht im Leben da, wo ich bin.

Durch die pflanzenbasierte Ernährung öffnet sich eine neue Sichtweise auf das Leben.
Die Gedanken sind klarer und man hat die Möglichkeit über den Tellerrand zu blicken.
Endlich kannst du nach deinen Glaubenssätzen handeln, die schon seit Kindesbeinen in dir stecken.

Liebe, Vertrauen, Begeisterungsfähigkeit, Lebensfreude,
du kannst alles schaffen, denn du bist gut genau wie du bist!

Welche Glaubenssätze davon lebst du im Moment und welche würdest du gerne leben?

Übrigens ist es auch ein Irrglaube, dass “man eh nichts machen kann” – man vielleicht nicht DU schon 😉🙏🏻💙.

Wer hindert dich daran? Niemand? Dann melde dich bei mir und wir machen das erste 20 Minuten Kennenlernengespräch aus – völlig kostenlos –
und schauen zusammen wo deine Reise beginnt.

Ich freue mich auf dich und deine Geschichte.