Apfelbrot

Alle machen Bananenbrot – wir machen Apfelbrot 😉

4 Wochen sind schon wieder um und so kommen wir heute zu dem letzten der 4 Apfelrezepte dieser Serie.

Aber wir schließen diese Woche mit diesem wirklich leckeren Apfelbrot ab.

Beginnen wir also mit den Zutaten

Natürlich brauchen wir Äpfel (700g) für dieses Apfelbrot 😊 – je nachdem wie süß oder auch säuerlich du dieses Brot haben möchtest kannst du die Apfelsorte frei wählen.

Die trockenen Zutaten für das Brot sind: 150 Gramm Vollkornmehl, 150 Gramm Weizenmehl, 100 Gramm Mandeln geraspelt, 85 Gramm Haferflocken, 1 Päckchen Backpulver, 3 TL Backmalz, 5 TL Leinsamen geschrotet.

Die flüssigen Zutaten die noch hinzu kommen sind 1 TL Apfelessig und 2 EL Sojajoghurt im Skyr-Stil. Die weitere Flüssigkeit kommt allein durch die Äpfel.

Weiter mit der Zubereitung

Als erstes, wenn du nicht schon geraspelte Mandeln gekauft hast, werden die Mandeln grob geraspelt.

Dann folgt die wohl aufwendigste Arbeit, die Äpfel entkernen und zu reiben. Ich habe eine Küchenmaschine die mir diese Arbeit abgenommen hat, was bei der Menge Äpfel, einiges erleichtert hat. Wenn du keine Küchenmaschine hast, solltest du etwas mehr Zeit einplanen 😉.

Jetzt den Ofen auf 180Grad Heißluft vorheizen und eine Kastenform etwas einfetten und bereit stellen.

Alle Zutaten zusammen in eine große Schüssel geben und am besten mit den Händen verkneten. Anfangs ist die Masse eher trocken, aber durch das kneten tritt mehr Flüssigkeit aus den Äpfeln und so wird der Teig leicht klebrig.

Wenn alle Zutaten gut miteinander verknetet sind, kann er in die Kastenform gedrückt werden.

Das Apfelbrot kommt nun für 45 bis 60 Minuten in den Ofen.
Am besten schaust du nach 45 Minuten einmal nach, so dass das Brot nicht zu dunkel wird.

Durch die Äpfel bleibt das Brot saftig und wird nicht ganz trocken durch das backen Aus diesem Grund ist die Stäbchenprobe, um zu prüfen ob das Brot fertig ist, nicht richtig möglich.
Die einzige Möglichkeit zu überprüfen ob das Brot durch gebacken ist, ist zu schauen ob es oben drauf gold-braun ist.

Sobald das Brot fertig gebacken ist, kann es im offenen Ofen auskühlen.

Damit du das Brot nicht am ersten Tag aufessen musst, kannst du es bis zu 5 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
Mir schmeckt das Brot jedoch am Besten in Zimmertemperatur, deshalb hole ich es jedes mal, mindestens 30 Minuten vor dem essen aus dem Kühlschrank.

Wenn du nun auch Lust auf dieses leckere Apfelbrot hast, freue ich mich wenn du es ausprobierst und danach gerne hier einen Kommentar da lässt.

Apfelbrot ohne Zucker

Vorbereitungszeit: 30 Minuten
backen: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Portionen: 1 Brot
Autor: Nadine Wester-Ebbinghaus

Zutaten

  • 700 Gramm Äpfel
  • 150 Gramm Vollkornmehl
  • 150 Gramm Weizenmehl
  • 100 Gramm Mandeln geraspelt
  • 85 Gramm Haferflocken
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Apfelessig
  • 3 TL Backmalz
  • 5 TL Leinsamen geschrotet
  • 2 EL Sojajoghurt – Skyr

Zubereitung

  • Die Mandeln grob raspeln (wenn nicht schon grob geraspelte gekauft)
  • Die Äpfel entkernen und ebenfalls raspeln
  • Den Ofen auf 180° Grad vorheizen
  • Alle trockenen Zutaten und alle feuchten Zutaten vermengen
  • Jetzt die feuchten Zutaten mit den trockenen gut verkneten
    (klappt am besten mit den Händen 😉)
  • Den Brotteig in eine leicht gefettete Kastenform geben
    (ich nutze dafür eine aus Silikon, so bekommt man es später besser aus der Form.)
  • Das Apfelbrot nun für 50-60 Minuten im Ofen backen.
    Nach 45 Minuten solltest du einmal rein schauen, damit er nicht zu dunkel wird, lieber die Temperatur etwas runter regeln.

Notizen

Das Brot hält sich bis zu 5 Tagen im Kühlschrank, da es durch die Äpfel saftig bleibt und nicht vollkommen trocken.
Am besten schmeckt es aber wenn du es ca. 30 Minuten vor dem essen aus dem Kühlschrank holst, damit es Zimmertemperatur annimmt.
Hast du das Rezept probiert?Verlink mich @nadine_glowyourlife oder nutze #glow_rezept!

Wenn du immer aktuelle vegane- Infos, neue Rezepte und Tipps erhalten möchtest, melde dich zu meiner ESSENz an.
Kein weiterer unnötiger Spam Newsletter, sondern Mehrwert für dich!

ESSENz – Newsletter Anmeldung

Nach der Anmeldung erhällst du einen 3 Tages mini Kurs “vegan Starter”
mit Ernährungsplan und Einkaufsliste.

Für mehr Infos schau HIER (unter mein Angebot).

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.