fbpx

Schwarzwälder-Kirsch Torte

schwarzwälder-kirsch, torte, kirschen, vegan

Ich bin überhaupt nicht der Tortenliebhaber, ich backe lieber als dass ich diese esse 😉.
Aber eine Torte mag ich wirklich gerne, und zwar Schwazwälder-Kirsch Torte.

Da ich morgen am 10. August Geburtstag habe, dachte ich ist es an der Zeit eine Schwarzwälder-Kirsch Torte zu veganisieren.

Ich habe für das Rezept eine Variante ohne Kirschwasser gewählt, da ich gerne Rezepte habe, die jeder nachmachen kann.

Wenn man irgendwelche Lebensmittel kaufen muss, um nur wenig davon zu nutzen und den Rest im Schrank stehen zu haben sind für mich nicht wirklich sinnvoll, dann ändere ich dies lieber ab.

Aber optional kannst du natürlich die Böden mit Kirschwasser tränken und evtl. noch etwas Kirschwasser unter die Sahne mixen.

Fangen wir mal mit dem Boden an.

Da ich keine große Feier veranstalte, gibt es nur eine kleine 18cm Torte.

Für den Boden habe ich also einen Tortenring genommen und ihn auf 18cm Durchmesser eingestellt und unten Backpapier als Boden drumgewickelt.

Wenn du eine kleine Springform hast, kannst du natürlich auch diese nehmen.

Als erstes nun den Ofen auf 165 Grad Heißluft vorheizen.

Jetzt machen wir den Teig fertig mit folgenden Zutaten:

180g Mehl (ich habe Dinkelmehl verwendet), 25g Speisestärke, 100g Zucker,
25g Backkakao, 1 Päckchen Vanillezucker,
1 ½ TL Backpulver, 2 TL Zitronenessig, eine priese Salz, 60ml neutrales Öl (z.B. Rapsöl), 190ml Sprudelwasser.

Erst die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und dann unter ständigem rühren mit den flüssigen Zutaten vermengen.

Dann den Teig in die Form geben und direkt in den heißen Ofen schieben und für
20-25 Minuten backen.

Ob der Teig durchgebacken ist, kannst du mit einem Holzspieß prüfen. Wenn du in den Kuchen stichst und nichts mehr am Holz kleben bleibt, ist der Kuchen fertiggebacken.

Nun den Kuchen auskühlen lassen und schon mal ein Glas Kirschen (680g Füllmenge) in ein Sieb gießen und den Saft abtropfen lassen und auffangen.

Wenn der Boden abgekühlt ist kann er in 3 Teile geschnitten werden.
Wenn du eine Tortensäge hast, kannst du diese verwenden ansonsten ein langes Messer.

Jetzt machen wir die Kirsch und Sahnefüllung.

Dafür die 2/3 der Kirschen in einen Topf geben und mit 120ml Kirschwasser aufköcheln.

25 Gramm Speisestärke mit 2-3 EL Kirschwasser gut vermengen und langsam in die köchelnden Kirschen unter stetigem rühren gießen.

Die Kirschen so lange leicht köcheln lassen bis die Kirschmasse fest wird danach von der Herdplatte nehmen und auskühlen lassen.

Wenn die Kirschen abgekühlt sind, kannst du die Torte zusammensetzen.

Ich habe den Tortenring wieder um den Boden gelegt, damit die Torte in dem Ring fest durchkühlen kann und mir nicht auseinander läuft.

Nun also den ersten Boden mit etwas Kirschwasser bepinseln, so wird er schön saftig und dazu zieht noch etwas den Kirschgeschmack.

Die Hälfte der Sahne mit 1 Päckchen Sahnesteif und gemahlener Vanille aufschlagen.

Auf den unteren Boden dann die Kirschen und geben und etwas von der Sahnecreme, darauf dann den zweiten Boden legen (hier habe ich den Deckel genommen, da dieser leicht gewölbt ist.)

Den Boden kann man dann mit den Kirschen und der Sahnecreme ausgleichen, so dass eine relativ ebene Fläche entsteht auf die dann der dritte Boden gelegt wird.

Die Torte jetzt für mindestens 2 Stunden in so in den Kühlschrank stellen und durchkühlen lassen.

Wenn sie dann richtig schön kalt ist, kann der Tortenring ab genommen werden und die zweite Hälfte der Sahne wie die erste aufschlagen.

Dann die Torte mit der Sahne einstreichen und für den typischen Schwarzwälder-Kirsch Look entweder schon geraspelte Schokolade rundherum an den Tortenrand drücken oder eine Tafel Schokolade selber Raspeln und dann an die Torte drücken.

Wenn du magst kannst du nun noch einige Kirschen als Deko oben auf der Torte drapieren.

Und nun die fertige Schwarzwälder-Kirsch Torte in den Kühlschrank stellen und wenn sie gut gekühlt ist genießen.

ganz viel Spaß beim genießen

nadine, unterschrift

Schwarzwälder-Kirsch Torte

Portionen: 8 Stücke
Autor: Nadine Wester-Ebbinghaus

Zutaten

Boden

  • 200 Gramm Mehl
  • 25 Gramm Speisestärke
  • 30 Gramm Backkakao
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 2 TL Zitronen-Essig
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 60 ml Öl neutrales Öl
  • 190 ml Sprudel

Kirschen

  • 1 Glas Kirschen 680g Füllmenge
  • 25 Gramm Speisestärke
  • 25 Gramm Zucker oder andere Süße nach Wahl

Sahne

  • 500 Gramm Schlagcreme

Deko

  • Schokoraspeln
  • Kirschen

Zubereitung

Boden

  • Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Zu erst alle Festen Zutaten in eine Schüssel geben und dann beginnen sie zu vermengen
  • Nach und nach nun die Flüssigen Zutaten hinzuschütten und alles gut vermengen
  • Den Teig in eine Springform oder einen Backrahmen (18 Zentimeter Durchmesser) geben
  • Für Minuten backen und dann gut auskühlen lassen
  • Nachdem auskühlen den Boden in 3 ca. gleiche Böden teilen

Kirschen

  • Die Kirschen mit dem Kirschsaft zum köcheln bringen
  • Stärke mit 2-3 EL Kirschsaft gut vermengen und langsam unter die köchelnden Kirschen schütten
  • So lange unter rühren köcheln, bis die Masse fest wird, dann abkühlen lassen

Sahnecreme

  • Erst die eine Hälfte der Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif und Vanille aufschlagen für die Füllung
  • Dann die zweite Hälfte ebenfalls mit Sahnesteif und Vanille aufschlagen um die Torte von außen einzustreichen

Deko

  • Schokoraspeln (fertige Raspeln, oder aus einer Tafel selber Raspels schneiden) an den Rand der Torte drücken
  • Evtl. mit Sahnetuffs und Kirschen obendrauf dekorieren

Zusammensetzen

  • Erst einen Boden mit etwas Kirschsaft oder Kirschwasser bestreichen
  • Um diesen Boden einen Tortenring legen, damit die Torte in Form bleibt und nicht auseinanderläuft beim abkühlen
  • Dann die Hälfte der Kirschen auf dem Boden verteilen
  • Darauf die erste Hälfte der für die Füllung aufgeschlagene Sahne geben
  • Auf die Sahnecreme kommt dann der nächste Boden
  • Nun wie bei der ersten Schicht fortfahren und erst Kirschsaft dann die Kirschen und dann die Sahnecreme schichten
  • Zuletzt den dritten Boden oben drauf legen und alles in den Kühlschrank stellen und druchkühlen lassen
  • Wenn die Torte komplett durchgekühlt ist vom Tortenring befreien und mit der anderen Hälfte der Sahnecreme einstreichen
  • Zuletzt die Torte mit den Schokoraspeln dekorieren und bis zum verzehr kühl stellen
Hast du das Rezept probiert?Verlink mich @pflanzenpower_held.in oder nutze #glow_rezept!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Inhalt

  • Alle
  • Apfel
  • Cranberrys
  • Hefeteig
  • Kokosraspel
  • Mandeln
  • Salat
  • Vegan
  • Waffeln
  • backen
  • couscous
  • dressing
  • gurke
  • hefe
  • kokos
  • sommer
  • tomate

Starte durch, mit deinen drei pflanzenpower Ernährungstagen!

Ich freue mich auf dich 🧡

Letzte Rezepte

Die Besten veganen Waffeln

Du bist auf der Suche nach den wirklich Besten Waffeln?Dann habe ich hier genau das Richtige Rezept für dich. Das schöne an diesem Rezept ist,

Couscous Salat

Couscous Salat

Dieser Couscous-Salat ist einfach, schnell und lecker​ Couscous ist für mich ein Allrounder und immer in meiner Küche zu finden.  Der riesige Vorteil ist vor

Fruchtige Kokos Mandel Hörnchen *vegan*

Es gibt wieder etwas leckeres mit einem besonderen Hefeteig. Ich bin ja absoluter Hefeteigfan und liebe es damit neues zu probieren.Diese Kokos-Mandel-Hörnchen machen sich wunderbar

Hier anmelden zu deinen drei pflanzenpower Ernährungstagen

bestätigen 

*mit der Anmeldung bestätigst du meine Datenschutzrichtlinien

Deine 30 Minuten volle Pflanzenpower

im "vegan Workspace" Dortmund​

Du hast Fragen zum Thema Ernährung
(mein Fokus liegt auf der vorwiegend pflanzenbasierten Ernährung),
willst dein Gleichgewicht erreichen, weißt aber nicht wie du es angehen, oder auch durchhalten sollst?
Oder du möchtest, ohne direkt viel Geld zu investieren, mal schauen,
ob eine Ernährungsberatung für dich das richtige ist?

Dann freue ich mich dich kennen zu lernen!

Vereinbare deinen Termin ganz einfach über das Kontaktformular
oder telefonisch.