fbpx

Gemüse Pizza 🌱

Wenn du Pizza hörst, an was denkst du als erstes?
Wahrscheinlich an fettig, ungesund oder auch tiefgekühlt.
Vielleicht ist es auch einfach ein schnelles Gericht, wenn du wenig Zeit hast.

30 Minuten für mehr Klarheit in deiner Ernährung!

Du willst dich endlich so richtig wohl in deinem Körper fühlen, mehr Power für den Alltag haben und alle Ernährungsmythen hinter dir lassen?

Ich m̦chte dir heute ein Pizza РRezept weiter geben,

was nicht nur wenige Zutaten benötigt, sondern jeder relativ schnell
nachmachen kann.

Diese Pizza ist meiner Meinung nach wirklich gelingsicher 😉
und sie ist wirklich schnell gemacht – in der Wartezeit musst du ja nicht neben dem Teig sitzen, sondern kannst ganz andere Dinge erledigen.
Diese Zeit zählt also nicht 😂.

Der Pizzateig ist ein einfacher Hefeteig aus 5 Zutaten:
1/2 Würfel Hefe
250g Mehl (ich nehme auch gerne Dinkelmehl dafür)
1 TL Zucker (wenn man kein Zucker nehmen mag und sich nicht Vegan ernährt ist Honig eine Alternative dazu)
1/2 bis zu 1 TL Salz
125 ml warmes Wasser

Aus der Hefe dem Wasser und dem Zucker wird ein Vorteig gemixt, der
ca. 10 Minuten gehen muss.
Dann wird der Vorteig mit dem Mehl und dem Salz zusammen zu einem
Teig verknetet.
Dieser Teig muss für ungefähr 60 Minuten an einem warmen Ort aufgehen.

Nachdem der Teig aufgegangen ist, kann er in 2 Teile geschnitten werden
und aus jedem Stück wird ein Pizzaboden ausgerollt.

Der Pizzaboden wird als erstes mit einer selbstgemachten Tomatensauce bestrichen.

Die Tomatensauce besteht aus Pizzatomaten (oder passierten Tomaten) und Gewürzen.
Ich mag gerne Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum in der Tomatensauce.

Wenn du die Tomatensauce auf den 2 Böden verteilt hast, kannst du das Gemüse in Scheiben geschnitten darauf verteilen.
Auf der Pizza, die ich hier gemacht habe, ist Zucchini, Aubergine und Tomate.

Wenn du das Gemüse auf der Pizza verteilt hast, wird sie bei 190 Grad
ca. 12-15 Minuten schön braun gebacken.
Aber Achtung zwischen schön braun und schwarz liegt nicht viel Zeit 😉.

Nachdem die Pizza fertig ist, kommt oben drauf Feldsalat und wird mit einer Crema Balsamico abgerundet.

Ich liebe diese Pizza und neben den oben genannten guten Eigenschaften
ist sie auch, wie du vielleicht gemerkt hast, vegan und ganz ohne Käse 😉
und ich kann dir sagen, der fehlt ganz und gar nicht – wenn du dir unsicher bist, rate ich dir nur es mal zu probieren – es lohnt sich.

Nun ganz viel Spaß beim Pizza backen.

Diese Pizza ist übrigens auch super für Gäste, denn bei Pizza kann jeder das drauf legen was er mag und so hat man für alle das Passende dabei – ob Vegetarier, Veganer oder alle die gerne Fleisch auf der Pizza haben.

Folge mir auf Instagram

für viele weitere Tipps und Infos zur pflanzenbasierten Ernährung. Komm in dein GleichGEWICHT und fühle dich endlich wieder wohl in deinem Körper.

Gemüse Pizza 🌱

Die gesunde vegane alternative zu einer Tiefkühlpizza.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Wartezeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 50 Minuten
Portionen: 2 Pizzen
Autor: Nadine Wester-Ebbinghaus

Zutaten

Pizzaboden - Hefeteig

  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 250 g Mehl weißes oder Dinkel
  • 125 ml Wasser warmes Wasser - nicht heiß
  • 1/2 TL Salz bis zu 1 TL je nach Geschmack

Tomatensauce

  • 200 g Pizza Tomaten wenn du lieber passierte Tomaten magst geht das auch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • Basilikum

Pizzabelag

  • 1/2 Zucchini
  • 1/2 Aubergine
  • 1 Rispentomate
  • 200 g Feldsalat oder Rucola
  • Crema Balsamico

Zubereitung

Hefeteig

  • Mehl in eine große Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde drücken
  • In diese Mulde die Hefe bröseln, den Zucker darüber streuen und das warme Wasser darüber geben 
  • Die Hefe mit dem Wasser etwas vermengen und 10 Minuten zur Seite stellen
  • Nun den Hefevorteig mit dem Salz und dem Mehl zu einem Teig verkneten 
  • Den Teig etwas von außen bemehlen und in einer Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen bis er sich ungefähr verdoppelt hat.

Tomatensauce

  • Die Pizzatomaten in eine Schüssel geben und nach Geschmack
    mit den Gewürzen abschmecken. 
    Ich mag die Sauce etwas würziger, dafür würze ich das Gemüse nicht noch extra.

Pizzabelag

  • Das Gemüse (Zucchini, Aubergine, Tomate) in nicht zu dicke Scheiben schneiden

Zusammenstellung 😉

  • Den Ofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Nachdem der Teig aufgegangen ist, halbieren und aus jedem Stück
    eine runde Pizza formen.
    Den Teig schön dünn ausrollen!
  • Nun als erstes die Sauce auf dem Boden verteilen, dann das Gemüse auf den Pizzaboden legen und für 12-15 Minuten in den Ofen schieben bis der Rand braun ist. 
    Achtung zwischen schön braun und knusprig und schwarz verbrannt liegt nicht viel Zeit.
  • Wenn die Pizza fertig gebacken ist, aus dem Ofen holen und die Hälfte des Feldsalates oben drauf verteilen.
    Über den Feldsalat etwas von der Crema Balsamico geben
    und nun genießen
Hast du das Rezept probiert?Verlink mich @pflanzenpower_held.in oder nutze #glow_rezept!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Inhalt

Starte durch, mit deinen drei pflanzenpower Ernährungstagen!

Ich freue mich auf dich 🧡

Letzte Rezepte

Fruchtige Kokos Mandel Hörnchen *vegan*

Es gibt wieder etwas leckeres mit einem besonderen Hefeteig. Ich bin ja absoluter Hefeteigfan und liebe es damit neues zu probieren.Diese Kokos-Mandel-Hörnchen machen sich wunderbar

gebackene Spitzkohl Blumen

Wir haben Samstag und ich habe einen großen Spitzkohl zuhause, hm was kann ich damit machen… Ich könnte ihn klein schneiden, im Topf wie immer

lauwarmer Bulgur-Salat

Salat muss erstens nicht langweilig sein und zweitens auch nicht nur mit Nudeln oder Kartoffeln gemacht werden . Kurz ein Ausflug in meine Küche:Wenn ich

Hier anmelden zu deinen drei pflanzenpower Ernährungstagen

bestätigen 

*mit der Anmeldung bestätigst du meine Datenschutzrichtlinien

Deine 30 Minuten volle Pflanzenpower

im "vegan Workspace" Dortmund​

Du hast Fragen zum Thema Ernährung
(mein Fokus liegt auf der vorwiegend pflanzenbasierten Ernährung),
willst dein Gleichgewicht erreichen, weißt aber nicht wie du es angehen, oder auch durchhalten sollst?
Oder du möchtest, ohne direkt viel Geld zu investieren, mal schauen,
ob eine Ernährungsberatung für dich das richtige ist?

Dann freue ich mich dich kennen zu lernen!

Vereinbare deinen Termin ganz einfach über das Kontaktformular
oder telefonisch.