beschwipsten Apfelkuchen

Apfelkuchen geht doch immer oder ­čśë?

Doch dieser hier ist sogar noch “beschwipst” und schmeckt einfach sooo gut und fluffig.

Also spanne ich dich auch nicht l├Ąnger auf die Folter und deshalb fangen wir an und backen zusammen diesen beschwipsten Apfelkuchen.

Um zu beginnen schauen wir uns erstmal die Zutaten an:

Um einen Kuchen zu backen brauchen wir nat├╝rlich erstmal Mehl, ich verwende hier 300-350 feines Dinkelmehl, du kannst aber auch Weizenmehl nehmen wenn du magst.

Weitere feste Zutaten sind 50g gemahlene Haseln├╝sse oder Mandeln, 100g Zucker und 1 P├Ąckchen Backpulver.

Die feuchten Zutaten sind: 1TL Apfelessig (hier darauf achten, dass dieser auch vegan ist), 110ml Raps├Âl oder ein anderes neutrales ├ľl, 100ml Hafermilch oder auch hier eine Pflanzenmilch deiner Wahl wie z.B. Mandelmilch, 150ml Baileys Mandel (ja der ist vegan ­čśő und original von Baileys).

Au├čerdem brauchen wir f├╝r den Apfelkuchen nat├╝rlich ├äpfel und zwar ca. 5 mittelgro├če und eine halbe Zitrone.

Noch 2 Tipps f├╝r Abwandlungen: Wenn du kein Baileys magst, der Kuchen auch f├╝r Kinder geeignet sein soll oder du selber auch auf Alkohol verzichten magst, versuch ihn durch Pflanzenmilch auszutauschen (ich selber habe das noch nicht ausprobiert, sollte aber auch funktionieren ­čśë).

Neben den Zutaten brauchen wir eine Sch├╝ssel, einen Mixer oder eine K├╝chenmaschine, ein Messer und Brettchen zum ├äpfel sch├Ąlen und schneiden, etwas Backpapier und eine runde Backform mit einem Durchmesser von 28cm.

Nun haben wir alle Zutaten beisammen beginnen wir mit der Zubereitung:

Als erstes mischen wir alle trockenen Zutaten in der Sch├╝ssel zusammen.

ACHTUNG: Erstmal 300 Gramm Mehl verwenden die weiteren 50 Gramm werden weiter unten beschrieben!

Jetzt geht es weiter mit etwas Vorbereitung und zwar alle feuchten (fl├╝ssigen) Zutaten schon mal abmessen und beiseite stellen.

Die ├äpfel sch├Ąlen, vierteln, entkernen und jeweils wie ein F├Ącher einschneiden.
So werden sie nicht matschig auf dem Kuchen und au├čerdem sieht es noch sehr h├╝bsch aus ­čŹÄ.
Wenn die Äpfel fertig geschnitten sind, mit der Zitrone einreiben, damit sie nicht so schnell braun werden.

Als letzte Vorbereitung den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, die ganze Form mit etwas Margarine oder veganer Butter einfetten und den Ofen auf 180Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Nun beginnen wir langsam die fl├╝ssigen Zutaten, unter stetigem r├╝hren, zu den trockenen zu gie├čen.

Wenn alle fl├╝ssigen Zutaten gut verr├╝hrt sind kommt es auf die Konsistenz an – der Teig sollte nicht fl├╝ssig vom L├Âffel laufen aber auch nicht so fest wie Brotteig sein.
Ist dein Teig zu fl├╝ssig gib nach und nach die letzten 50 Gramm Mehl hinzu.
Wenn dein Teig eine gute Konsistenz hat, lass diese 50 Gramm Mehl einfach weg ­čĹŹ.

Sobald der Teig fertig ist, f├╝lle ihn in die Springform um und verteile ihn so, dass die Form ausgef├╝llt ist.
Bevor der Kuchen in den Ofen geht kommen nat├╝rlich noch die ├äpfel drauf ­čśü.

Die ├äpfel au├čen, der Springform entlang, im Kreis, in den Teig dr├╝cken, so dass die ├äpfel ganz leicht einsinken.
Nicht zu fest dr├╝cken, denn sie sollen schlie├člich nicht bis zum Boden der Form reichen eher so bis zur h├Ąlfte.

Der letzte Schritt ist nun, den Kuchen in den Ofen schieben und f├╝r 45-60 Minuten backen lassen.

Am besten nach 45 Minuten in den Ofen schauen ob der Kuchen schon goldbraun. Au├čerdem kannst du mit einem Holzstab reinpiksen und wenn nichts mehr beim raus ziehen dran kleben bleibt ist der Kuchen fertig.

Ich lasse Kuchen gerne im Ofen stehen bei offener T├╝r, damit sie langsam anfangen auszuk├╝hlen und nicht direkt nen schreck bekommen ­čśť.

Diesen Kuchen kannst du wunderbar leicht warm genie├čen oder auch ganz ausk├╝hlen lassen und dir dann schmecken lassen.

Ich finde diesen beschwipsten Apfelkuchen wirklich super lecker und mal anders als ein typischer Apfelkuchen vom Geschmack.

Ich freue mich wie immer wenn du den Kuchen auch testet und dann hier in die Kommentare schreibst, wie er dir geschmeckt hat.

Viel Spa├č beim backen und genie├čen des beschwipsten Apfelkuchen und bis n├Ąchsten Donnerstag zu Apfelrezept 3 ­čśŐ.

HIER kommst du zu der ├ťbersicht mit allen 4 Apfelrezepten aus dem Apfelmonat 2020.

“Beschwipster” Apfelkuchen

Ein saftiger und fluffiger Apfelkuchen der bestimmt der ganzen Familie schmeckt (egal ob vegan oder nicht).
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Backen: 50 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 10 Minuten
Portionen: 12 St├╝cke
Autor: Nadine Wester-Ebbinghaus

Zutaten

  • 300-350 Gramm 630 Dinkelmehl
  • 50 Gramm gemahlene Haseln├╝sse gemahlene Mandeln als alternative
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 P├Ąckchen Backpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 5 ├äpfel
  • 1/2 Zirtone
  • 1 TL Apfelessig
  • 110 ml Raps├Âl
  • 100 ml Hafermilch
  • 150 ml Baileys Mandel vegan
  • Puderzucker optional als Deko

Zubereitung

  • alle trockenen Zutaten in einer gro├čen Sch├╝ssel vermengen (Mehl erstmal 300g!)
  • die fl├╝ssigen Zutaten schon mal abmessen und beiseite stellen
  • die ├äpfel sch├Ąlen, entkernen, vierteln und wie ein F├Ącher auf der Oberfl├Ąche einritzen (Achtung nicht zu tief, sonst schneidest du das St├╝ck schnell auseinander)
  • nach jedem Apfel, die st├╝cke etwas mit Zitronensaft einreiben, damit sie nicht so schnell braun werden ­čśë
  • Backofen auf 180┬░ Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  • nun nach und nach unter st├Ąndigem mixen die fl├╝ssigen Zutaten mit den festen vermengen
  • jetzt kommt es auf deinen Teig an – der Teig sollte nicht zu fl├╝ssig sein und vom L├Âffel laufen, sondern eher sehr dickfl├╝ssig
    Also wenn dein Teig zu fl├╝ssig ist nach und nach die restlichen 50 Gramm Mehl hinzugeben bis der Teig eine gute Konsistenz hat
  • den Boden einer Springform (28cm) mit Backpapier auslegen und die Form ein wenig einfetten
  • den Teig vollst├Ąndig in die Form geben und verteilen
  • die Apfelst├╝cke mit der F├Ącherform Kreisf├Ârmig von au├čen nach innen auf dem Teig verteilen und immer etwas in den Teig rein dr├╝cken, bis der Kuchen mit Apfel bedeckt ist.
    (die ├äpfel d├╝rfen also schon jetzt etwas versinken, aber nicht ersaufen ­čśť)
  • Kuchen f├╝r bis zu 50 / 60 Minuten backen – am besten nach 45 Minuten mal einen blick drauf werfen – der Kuchen sollte leicht braun von Oben sein.
    Mach die St├Ąbchenprobe – pikse mit einem Holzstab in den Kuchen – und wenn nichts mehr h├Ąngen bleibt beim raus ziehen ist der Kuchen gut.
  • den Kuchen bei offener Ofent├╝r ausk├╝hlen lassen
Hast du das Rezept probiert?Verlink mich @nadine_glowyourlife oder nutze #glow_rezept!

Wenn du immer aktuelle vegane- Infos, neue Rezepte und Tipps erhalten m├Âchtest, melde dich zu meiner ESSENz an.
Kein weiterer unn├Âtiger Spam Newsletter, sondern Mehrwert f├╝r dich!

ESSENz – Newsletter Anmeldung

Nach der Anmeldung erh├Ąllst du einen 3 Tages mini Kurs “vegan Starter”
mit Ern├Ąhrungsplan und Einkaufsliste.

F├╝r mehr Infos schau HIER (unter mein Angebot).