fbpx
Körnerbrot mit Wallnüssen, backen, brot

Dieses Walnuss-Körner Brot ist vollgepackt mit wertvollen Nährstoffen die unserem Körper viel Energie für den Tag liefern.

Neues auszuprobieren beim backen oder kochen gehört auf jeden Fall zu einer meiner liebsten Beschäftigungen.

Hier habe ich mich mal an einem Walnuss-Körner Brot versucht 😊.

Letztes Jahr zu Weihnachten habe ich von meinem Mann für meine “KitchenAid” Küchenmaschine eine Getreidemühle bekommen.
Dadurch habe ich noch mehr Lust etwas zu backen, um dann mein eigens gemahlenes Mehl zu verwenden.

Dieses mal habe ich eine 6 Korn Mischung genommen und habe sie auf der feinsten Stufe gemahlen.
Da Körner Brot immer schwerer vom Teig ist, habe ich das Mehl noch gesiebt, um die gröberen Stücke raus zu bekommen
(die habe ich natürlich für etwas anderes verwendet und nicht weggeworfen!)

Das frisch gemahlene Mehl hat so einen angenehmen Geruch
und ist von der Konsistenz her nochmal anders als
gekauftes Mehl aus der Tüte.
Ich persönlich liebe diese Erfahrungen mit Nase, Augen, Händen
und Ohren in der Küche zu arbeiten und mich ganz
auf das Kochen oder backen einzulassen.

Selber kochen und backen, oder sogar wie hier selber das Mehl zu mahlen, stellt eine ganz andere Verbindung zum essen her, als in
den Discounter zu gehen und z.B. das Weißbrot für 90 Cent aus dem Regal zu nehmen.

Die Zeit, die du in der Küche verbringst, ist nie verlorene Zeit, sondern du kannst, wenn du dich drauf einlässt, zur Ruhe vom Alltag kommen.

Die Zutaten fühlen, schmecken, riechen und wie beim Mehl mahlen sogar hören schafft ein besseres Verständnis für das Essen
und was es bedeutet ein Brot zu backen.
Ein Brot backen bedeutet nicht wie schon oben genannt in den Discounter zu gehen und das nächst bessere Brot aus dem Regal zu schnappen
und zwischen Tür und Angel mal eben schnell zu essen.

Ein Brot braucht liebe beim kneten und Zeit zum gehen und Backen im Ofen.
Die ganze Wohnung duftet nach frischem Brot und macht schon Hunger, wenn es frisch gebacken wird.

Mein bestes Beispiel für dieses Verhalten, an dem alle Erwachsenen sich gerne eine Scheibe abschneiden dürfen, sind Kinder 😉.

Hast du schon mal Kindern in der Küche beim backen zugesehen?
Viele Kinder lieben es in der Küche zu helfen, ihre Hände in den Teig zu stecken, zu fühlen wie er sich anfühlt und auch zu probieren.

Für Kinder ist es Spaß zu backen und neues zu entdecken. Außerdem ist es bei Kindern häufig so, dass sie selbst gekochtes oder gebackenes viel lieber essen
und probieren, denn sie wissen was für Arbeit dahintersteckt und was darin enthalten ist.

Wenn jeder mehr selber kocht oder bäckt, würden denke ich weniger Lebensmittel weggeworfen werden, da man weiß wie viel Arbeit darin steckt.

Für dieses Brot habe ich knapp 20 Minuten Arbeitszeit benötigt und nochmal 120 Minuten zum gehen und backen.
Außerdem hat es in meinem Fall ca. 20 Minuten gedauert um das Mehl zu mahlen.

Wenn du jetzt denkst „Wow, so viel Zeit habe ich aber nicht!“ ich kann dich beruhigen, brauchst du auch nicht denn das Brot braucht dich nur knapp 20 Minuten
alles andere geht von allein.

Und wenn wir nun ganz ehrlich zu uns selbst sind, 20 Minuten kann man jeder einmal aufbringen, um ein frisches Brot auf dem Tisch zu haben oder?

Ich backe auch nicht jedes Brot selber, aber wenn wir uns wenigstens zwischendurch die Zeit nehmen, haben wir schon wieder einen großen Schritt
in eine gute Richtung gemacht.

Aber nun genug vor“gequatsche“ – ran ans Brot 😁.

Die Zutaten die du für das Brot brauchst sind folgende: 250g 6 Korn Mehl,
100g Kerne Mix (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Cashewkerne, Sesam), 1 Päckchen Trockenhefe, 2 TL Zucker, 150 ml warmes Wasser,
30g Walnüsse, 50 ml Wasser + 1/2 EL Flohsamenschalen

Wir beginnen mit dem Mehl – entweder hast du schon Vollkornmehl fertig zuhause oder wie ich eine Getreidemühle und mahlst dein Mehl selber.
Ich habe hier eine 6 Korn Mischung genommen und es auf der feinsten Stufe gemahlen und einmal durchgesiebt
(WICHTIG: das ausgesiebte Mehl nicht wegwerfen, sondern für etwas anderes nutzen!).

250 Gramm Mehl nun in eine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken. In diese Mulde kommt 1 Päckchen Trockenhefe, 2 Teelöffel Zucker und die Mulde dann mit warmem Wasser füllen (ca. 50 ml).

Die Hefe mit dem Wasser und Zucker etwas vermengen und für 10 Minuten stehen lassen, damit die Hefe sich aktiviert.

In der Zwischenzeit kannst du ½ Esslöffel Flohsamenschalen mit 50 Millilitern Wasser verquirlen und das ebenfalls stehen und quellen lassen.

Nach den 10 Minuten, alle weiteren Zutaten (Walnüsse, Flohsamenschalenmasse, Kerne Mix, Wasser) in die Schüssel geben und gut verkneten.
(Die Walnüsse habe ich in der Hand etwas zerdrückt, das nicht zu große Stücke im Brot sind.)

Den fertigen Teig für eine Stunde, mit einem Tuch abgedeckt, an einem warmen Ort gehen lassen.

Nach der Stunde, den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und eine Ofenfeste Schale mit Wasser in den Ofen dazu stellen.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Kastenform umfüllen.
Wenn der Ofen fertig vorgeheizt ist kann das Brot auf mittlerer Schiene für 50-70 Minuten gebacken werden.
Nach 50 Minuten würde ich gucken, dass das Brot nicht zu dunkel wird, ggf. mit der Stäbchenprobe testen ob das Brot durch gebacken ist.

Das war schon alles.

Das Brot, wenn es fertig ist, aus dem Ofen holen und leicht abkühlen lassen.

Persönlich mag ich es gerne, wenn das Brot noch leicht warm ist anzuschneiden und eine Scheibe ohne alles oder mit etwas
„veganer“ Butter zu essen.

Nun interessiert mich noch mal: „Hast du auch schon mal ein Brot selber gebacken?“
Wenn nicht ran ans Brot und fühlen, schmecken, riechen und genießen 😊.

Viel Spaß in der Küche und
liebe Grüße deine

WallnussKörnerBatzen

Walnuss-Körner Brot

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Warte- + Backzeit: 2 Stunden
Arbeitszeit: 2 Stunden 20 Minuten
Autor: Nadine Wester-Ebbinghaus

Zutaten

  • 250 Gramm 6 Korn Mehl entweder selber mahlen oder ein Vollkornmehl nach Wahl verwenden oder verschiedenes Vollkornmehl mischen
  • 100 Gramm Kerne-Mix Sonneblumenkerne, Kürbiskerne, Cashewkerne, Sesam
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 TL Zucker
  • 150 ml Wasser warm
  • 30 Gramm Walnüsse
  • 1/2 EL Flohsamenschalen mit 50 ml Wasser vermischen

Zubereitung

  • Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken.
  • In die Mulde die Trockenhefe zusammen mit dem Zucker geben und mit etwas warmem Wasser auffüllen.
  • Nun ca.10 Minuten warten, das die Hefe schon mal aktiviert wird.
  • In der Zwischenzeit die Flohsamenschalen mit Wasser verrühren und stehen lassen.
  • Jetzt alle Zutaten zu einem Teig verkneten und an einen warmen Ort stellen, damit der Teig eine Stunde gehen kann.
  • Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Den Teig in eine Kastenform geben (ich habe die Kastenform mit Backpapier ausgekleidet, dann ist es später einfacher das Brot aus der Form zu holen.) und für 50-70 Minuten backen.
  • Mit der Stäbchenprobe nach 50 Minuten schauen ob das Brot fertig gebacken ist, wenn nicht noch weiter backen und ein Auge drauf haben. (Nicht zu dunkel werden lassen, da die Kruste sonst zu hart wird und es sich nicht mehr schneiden lässt.)
Hast du das Rezept probiert?Verlink mich @nadine_glowyourlife oder nutze #glow_rezept!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Inhalt

Starte durch, mit deinen drei pflanzenpower Ernährungstagen!

Ich freue mich auf dich 🧡

Letzte Rezepte

Fruchtige Kokos Mandel Hörnchen *vegan*

Es gibt wieder etwas leckeres mit einem besonderen Hefeteig. Ich bin ja absoluter Hefeteigfan und liebe es damit neues zu probieren.Diese Kokos-Mandel-Hörnchen machen sich wunderbar

gebackene Spitzkohl Blumen

Wir haben Samstag und ich habe einen großen Spitzkohl zuhause, hm was kann ich damit machen… Ich könnte ihn klein schneiden, im Topf wie immer

lauwarmer Bulgur-Salat

Salat muss erstens nicht langweilig sein und zweitens auch nicht nur mit Nudeln oder Kartoffeln gemacht werden . Kurz ein Ausflug in meine Küche:Wenn ich

Hier anmelden zu deinen drei pflanzenpower Ernährungstagen

bestätigen 

*mit der Anmeldung bestätigst du meine Datenschutzrichtlinien