fbpx
Spritzgebäck

Noch ein weiteres Rezept für Weihnachtskekse und zwar Spritzgebäck.

Ich habe mir dieses Jahr nochmal etwas besonderes einfallen lassen und zwar Spritzgebäck mit Christstollengewürz.

Dieses Jahr habe ich das erste mal einen Christstollen gebacken und davon hatte ich noch etwas der Gewürzmischung übrig.
Doch schon vorher möchte ich dazu sagen, wenn du entweder kein Stollengwürz oder eine andere weihnachtliche Gewürzmischung magst, kannst du sie auch ohne Probleme weg lassen. 😉

Schon als Kind habe ich es geliebt mit meiner Mama Spritzgebäck zu Weihnachten zu backen.
Bis auf das ich heute nicht mehr selber kurble, sondern meine Küchenmaschine dies für mich übernimmt, hat sich nichts an meiner Freude daran geändert.

Gibt es ein spezielles Gebäck, was du schon als Kind gerne gebacken hast?

Aber hier nun erstmal die Zutaten für dieses Spritzgebäck.

300 Gramm vegane Butter (ich verwende Alsan-S), 200 Gramm Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, etwas Vanilleextrakt,
6 Gramm Lebkuchengewürz / Stollengewürz, 375 Gramm Mehl, 125 g Speisestärke,
125 Gramm Mandeln / Haselnüsse gemahlen

Wie glaube ich bei fast allen Keksrezepten, sollte auch hier die Butter zimmerwarm sein.
Einfach ca. 30 Minuten bevor man mit dem Teig anfängt die Butter aus dem Kühlschrank legen, das sollte schon reichen.

Nun, da wir alle Zutaten haben fangen wir an den Teig zuzubereiten.

Die Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren.
Danach das Vanilleextrakt kurz unterrühren.

Mehl, Speisestärke, Gewürze nach Wahl und die gemahlenen Nüsse vermengen und nach und nach zu der Butter geben und alles zu einem Teig verkneten.

Wenn der Teig fertig ist, muss er wieder gut durchkühlen.
Dafür den Teig entweder in Frischhaltefolie wickeln oder die Nachhaltigere Variante ist eine saubere Schüssel zu nehmen und den Teig darin in den Kühlschrank zu stellen.
Der Teig sollte nun mindestens 30 Minuten durch kühlen 😊.

Sobald er schön kalt ist ein Stück davon nehmen und die ersten Kekse spritzen.
Ich habe hierfür meine Küchenmaschine mit Spritzgebäckaufsatz verwendet.
Du kannst sie aber auch von Hand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech spritzen.

Bevor das erste Blech fertig ist, schon mal den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Sobald das erste Blech fertig ist kommt es für 10-15 Minuten in den Ofen.
Da jeder Ofen etwas anders heizt, solltest du wenn du die Kekse machst nach 10 Minuten immer mal wieder schauen, dass sie nicht zu dunkel werden.
Leicht gold braun ist die optimale Farbe für diese Kekse.
Aus der Menge Teig bekommt man ca. 5 Bleche Kekse

Das wichtigste wie immer ist beim Backen jedoch der Spaß 😊.

Also wünsche ich dir jetzt viel Spaß beim backen und wenn dir das Rezept gefallen hat, lass es mich gerne wissen und schreib einen Kommentar 😉.

Spritzgebäck (vegan)

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
backen: 1 Stunde 10 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 50 Minuten
Portionen: 5 Bleche
Autor: Nadine Wester-Ebbinghaus

Zutaten

  • 300 Gramm vegane Butter / Margarine z.B. Alsan-S
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Gramm Christstollen- / Lebkuchen- / Spekulatiusgewürz optional
  • 375 Gramm Mehl
  • 125 Gramm Speisestärke
  • 125 Gramm gemahlene Mandeln / Haselnüsse

Zubereitung

  • Butter mit dem Zucker und Vanillezucker cremig rühren
    – die Butter sollte zimmerwarm sein
  • Vanilleextrakt dazu geben und kurz unterrühren
  • Mehl, gemahlene Nüsse, Speisestärke und Gewürze vermengen
  • nach und nach unter die Butter kneten
  • fertige Teigkugel in Frischhaltefolie wickeln und kalt stellen (nachhaltigere Option in eine saubere Schüssel legen und in den Kühlschrank stellen 😉)
  • Teig mindestens 30 Minuten abkühlen lassen
  • Ofen auf 180° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Vom Teig ein Stück abnehmen und daraus das erste Blech Spritzgebäck spritzen
    und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen
    – ich habe dafür meine Küchenmaschine mit einem "Fleischwolf" Spritzgebäckaufsatz, genutzt
  • Blech mit der ersten Ladung Kekse für 10-15 Minuten in den Ofen schieben
    nach knapp 10 Minuten immer mal wieder schauen dass sie nicht zu dunkel werden – leicht braun sollten sie aber schon sein.
  • Nach dem backen die Kekse leicht abkühlen lassen bevor man sie auf einen Teller zum kompletten auskühlen legen kann.
    Wenn sie noch zu heiß sind zum umlagern, gehen sie direkt kaputt, dass wäre doch zu schade 😉. Also etwas Geduld.
Hast du das Rezept probiert?Verlink mich @nadine_glowyourlife oder nutze #glow_rezept!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Inhalt

Starte durch, mit deinen drei pflanzenpower Ernährungstagen!

Ich freue mich auf dich 🧡

Letzte Rezepte

Fruchtige Kokos Mandel Hörnchen *vegan*

Es gibt wieder etwas leckeres mit einem besonderen Hefeteig. Ich bin ja absoluter Hefeteigfan und liebe es damit neues zu probieren.Diese Kokos-Mandel-Hörnchen machen sich wunderbar

gebackene Spitzkohl Blumen

Wir haben Samstag und ich habe einen großen Spitzkohl zuhause, hm was kann ich damit machen… Ich könnte ihn klein schneiden, im Topf wie immer

lauwarmer Bulgur-Salat

Salat muss erstens nicht langweilig sein und zweitens auch nicht nur mit Nudeln oder Kartoffeln gemacht werden . Kurz ein Ausflug in meine Küche:Wenn ich

Hier anmelden zu deinen drei pflanzenpower Ernährungstagen

bestätigen 

*mit der Anmeldung bestätigst du meine Datenschutzrichtlinien