hefezopf, nuss, schokolade, Hefe

Wie du bestimmt schon mitbekommen hast bei mir, ernähre ich mich völlig ohne tierische Produkte.

Als ich noch ganz am Anfang meiner Umstellung stand, habe ich nach und nach meine Rezepte durchgeschaut,
um zu sehen was ich schon in meinem Repertoire habe.

Gerade bei Kuchen, Plätzchen und anderen süßen Sachen ist mir aber schnell aufgefallen,
dass die meisten Rezepte mit Milchprodukten oder Ei sind.

Aber was mir am einfachsten erschien war ein Hefeteig.
Nur die Kuhmilch durch Pflanzenmilch ersetzen und schon ist ein Hefeteig vegan.

Ich habe heute also einen Hefeteig gemacht mit einer Nuss-Schokoladen-Füllung.

Für den Hefeteig

habe ich 500g Mehl. 1 Würfel Hefe, 1 EL Zucker, 250ml warme Hafermilch, 2 EL Öl,
1 Prise Salz zu einem geschmeidigen Teig geknetet.

Dafür das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken.
In diese Mulde den Würfel Hefe bröseln und den Zucker dazu streuen.

Die Milch in der Microwelle oder einem Topf leicht aufwärmen (nicht kochen) und zu der Hefe gießen.
Ich lasse diese Mischung immer für ca. 10 Minuten stehen, dann kann die Hefe schon direkt anfangen sich zu aktivieren.

Nach den 10 Minuten anfangen den Teig zu verkneten und das Öl und die Prise Salz dazu geben.

Der Teig sollte am ende nicht zu trocken sein, sondern lieber ganz leicht klebrig.
Wenn der Teig geht, wird er noch etwas trockener und wenn er nach dem gehen noch zu klebrig ist kannst du dann noch etwas Mehl einkneten.

Damit der Teig ordentlich aufgehen kann, sollte er mit einem dünnen Tuch an einen warmen Ort gestellt werden
und eine Stunde in Ruhe gelassen werden.

Ich nutze dafür sehr gerne mein Körnerkuscheltier was ich erwärme und unter die Schüssel mit dem Teig lege.

In der Zwischenzeit konnte ich die Füllung vorbereiten.

Dafür einfach eine Schokolade deiner Wahl mit 20ml Hafermilch schmelzen,
ich finde je dunkler die Schokolade umso besser, und 100g Mandeln fein hacken.

Ich habe meine Mandeln für 2 Umdrehungen in den Mixer geschmissen 😉 ging schneller.
Du kannst sie aber auch in eine Tüte geben und mit einem festen Gegenstand klein klopfen.

Die Schokolade mit den Mandelstücken vermengen und schon ist die Füllung fertig.

Wenn die Schokoladenfüllung zu flüssig sein sollte mit etwas Backkakao vermengen und wenn sie zu fest sein sollte etwas mehr Hafermilch hinzugeben.

Nun warten bis eine Stunde um ist und sich der Teig mindestens verdoppelt hat
(bei mir wird der Teig eigentlich immer ca. drei Mal so groß).

Den Teig in zwei oder drei gleichmäßige Stücke teilen, ausrollen (nicht all zu dünn, damit der Teig nicht reißt) und mit der Schokonussmischung bestreichen.

Da ich persönlich kein Zimt mag, habe ich den Teig in drei Teile geteilt.
Zwei habe ich mit der Schokonussfüllung wie beschrieben gefüllt und für das dritte Stück habe ich die Füllung mit Zimt vermixt.

Wenn die Füllung gleichmäßig verteilt ist, die Teigfladen gleichmäßig aufrollen.

Bei zwei Rollen einfach beide übereinander kordeln, bei drei flechten.
Für eine schönere Optik, oben den Teig mit einem scharfen Messer einschneiden, so dass man die Füllung sieht.

Ich habe die dritte Rolle mit Zimt in 2,5 cm Stücke geschnitten und daraus sowas wie Zimtschnecken gemacht.

Jetzt den Backofen auf 160 Grad vorheizen und solange den fertigen Zopf ein zweites Mal gehen lassen.

Sobald der Ofen heiß ist den Hefezopf für 20-30 Minuten backen.
Hierbei wichtig nach 20 Minuten ein Auge drauf zu haben, dass der Hefezopf nicht zu dunkel wird,
besser dann die Hitze etwas verringern oder mit einer Folie abdecken.

Nach der Backzeit kannst du den Hefezopf entweder ganz auskühlen lassen oder auch leicht warm genießen 😊.

Die Zimtschnecken, wenn du die Aufteilung wie ich gemacht hast, einfach auch bei 160 Grad backen aber eher nach 15 Minuten schauen,
dass sie nicht zu dunkel werden, da sie kleiner sind als der Zopf.

Mich würde jetzt noch interessieren magst du gerne Zimt oder wie ich eher nicht?

Schreib mir das gerne in die Kommentare 😊 und wenn du das Rezept probiert hast auch wie es dir geschmeckt hat.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim backen und Hefezopf flechten 😁

liebe Grüße

Hefezopf Nuss-Schoko-Füllung

Portionen: 1 Zopf
Autor: Nadine Wester-Ebbinghaus

Zutaten

  • 500 Gramm Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 300 ml Hafermilch
  • 2 EL Öl
  • 1 Priese Salz

Füllung

  • 100 Gramm Mandeln oder Haselnüsse
  • 80 Gramm Schokolade Zartbitter
  • 20-30 ml Hafermilch

Zubereitung

Hefeteig

  • Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken
  • Den Hefewürfel in die Mulde bröseln und Zucker dazu geben
  • Hafermilch erwärmen und über die Hefe gießen
  • 10 Minuten gehen lassen
  • Dann anfangen den Teig zu verkneten und das Öl und Salz hinzugeben
  • Den fertigen Teigball 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen

Füllung

  • Hafermilch mit der Schokolade schmelzen und cremig rühren
  • Mandeln klein häckseln
  • Schokolade mit den Mandeln vermengen

Fertig stellen

  • Teig in 2 oder 3 Stücke teilen und ausrollen (nicht zu dünn damit er nicht reißt)
  • Füllung auf die ausgerollten Teigfladen verteilen
  • Teigfladen zusammen rollen damit 2 oder 3 ca. gleichlange gefüllte Hefestränge entstehen
  • Die Teigstränge zusammenkordeln (bei zwei Rollen) oder flechten (bei drei Rollen)
  • Hefezopf oben mit einem scharfen Messer einschneiden (so bekommt man durch das backen eine schöne Optik, da die Füllung zu sehen ist.)
  • Ofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und solange den Hefezopf noch ein zweites mal gehen lassen
  • Wenn der Ofen heiß ist den Zopf für 20-30 Minuten backen – nach 20 Minuten auf jeden Fall darauf achten, dass er nicht zu dunkel wird besser abdecken oder Hitze etwas runter drehen
Hast du das Rezept probiert?Verlink mich @nadine_glowyourlife oder nutze #glow_rezept!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.