fbpx

Confit Byaldi (Ratatoille)

Heute möchte ich dir gerne ein Rezeptvorschlag mit geben für ein Mittag bzw. Abendessen.

Als ich meine Ernährung umgestellt habe, bekam ich häufiger die Frage
“nur von Beilagen kann man doch gar nicht satt werden oder?”
und
“Was isst du denn dann jetzt außer Salat und Gemüse?”

Ich möchte dir heute zeigen, dass es gar nicht schwer ist Vegetarisch / vegan zu kochen, auch für “Omnivore” Esser und das diese danach sogar meist sehr überrascht sind davon.

Gerade wenn man in der Familie oder im Bekanntenkreis Menschen hat, die nicht nachvollziehen können warum man selber kein Fleisch mehr essen möchte, die das vegetarische /vegane Essen erstmal grundsätzlich “schlecht” reden, ist es vielleicht gerade am Anfang schwieriger sich durch zu setzen und bei der Entscheidung zu bleiben.

Aber für genau solche Menschen habe ich ein tolles Gericht raus gesucht, welches ich persönlich auch unglaublich gerne esse ;).

Das Gericht heute heißt: Confit Byaldi (Ratatouille).

Nun kennst du die Unterschiede also starten wir mit den Zutaten.

30 Minuten für mehr Klarheit in deiner Ernährung!

Du willst dich endlich so richtig wohl in deinem Körper fühlen, mehr Power für den Alltag haben und alle Ernährungsmythen hinter dir lassen?

Zutaten

  • 1 kleine gelbe Zucchini
  • 1 kleine grüne Zucchini
  • 1 kleine Aubergine (am besten gleich dick wie die Zucchini)
  • 6 Rispentomaten (nicht zu groß)
  • 2 Paprika
  • 1 TL Thymian
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel heller Balsamico
  • 1 Esslöffel Honig – oder vegan: Reissirup, Agavendicksaft oder Wonig
  • 6 Esslöffel Olivenöl

Zubereitung

Die Zubereitung  ist relativ simpel, das einzige etwas aufwendige ist das Häuten der Paprika und Tomaten.

Aber beginnen wir am Anfang 😊

Wir müssen zu erst eine Schüssel mit kaltem Wasser und Eiswürfeln vorbereiten, damit wir die Tomaten abschrecken können.

Jetzt kochen wir Wasser in einem Topf auf und schneiden die Tomaten unten Kreuzförmig ein (aber nur ganz eben in die Haut nicht zu tief schneiden).
Wenn das Wasser kocht die Tomaten für knapp 30 Sekunden ins Wasser geben (man sieht wenn sich die Haut löst) und dann direkt ins Eiswasser legen.

Jetzt kochen wir Wasser in einem Topf auf und schneiden
die Tomaten unten Kreuzförmig ein (aber nur ganz eben in die Haut nicht zu tief schneiden).
Wenn das Wasser kocht die Tomaten für knapp 30 Sekunden ins Wasser geben (man sieht wenn sich die Haut löst) und dann direkt ins Eiswasser legen.

Jetzt sind die Tomaten nicht mehr heiß und die Haut kann ganz leicht abgezogen werden. 3 Tomaten in scheiben schneiden und die anderen 3 in grobe Würfel.

Den Ofen jetzt schon mal auf 220 Grad – Grill stufe vorheizen.

In der Zwischenzeit können wir die Paprika halbieren und entkernen.
Die Halben Paprika mit der Schnittseite auf ein Backblech legen und auf oberster Schiene 15-20 Minuten grillen (bis die Haut leicht schwarz wird).
Nach dem Grillen die Paprika locker in Alufolie wickeln und 5 Minuten ziehen lassen.

Den Ofen auf 150 Grad Heißluft umstellen.

Nun müssen die Zucchini und Aubergine in dünne Scheiben geschnitten oder gehobelt werden, dann können wir sie erstmal beiseite stellen.

Wir müssen jetzt noch die Sauce zubereiten.
Dafür schneiden wir die Zwiebeln un den Knoblauch in kleine Würfel und baten beides in einem kleinen Topf mit 3 EL ÖL an.
Wenn die Zwiebeln leicht angebraten sind kommen die Tomatenwürfel und die gehäuteten Paprikahälften mit dazu.
Alles zusammen muss nun mit Thymian, Salz und Pfeffer gewürzt werden (besser etwas mehr, damit es nachher nicht zu laff ist, denn das ganze Gemüse zieht dadurch den Geschmack).
Wenn die Sauce ca. 5 Minuten geköchelt hat, muss sie mit einem Pürierstab, püriert werden.
Die Sauce in einen Bräter oder Ofen festen Topf geben.
Dann könnt ihr die Gemüsescheiben nacheinander im Kreis überlappend auf die Sauce legen. 

Wenn alles Gemüse im Topf ist, alles einmal leicht in die Sauce drücken.
Der Bräter muss jetzt mit einem Deckel in den Ofen auf mittlerer Schiene gestellt werden und das Confit Byaldi wird nun 45 – 60 Minuten geschmort.

In der Zwischenzeit kannst du dich noch um die Vinaigrette kümmern.
Sie wird aus dem restlichen Öl, Zitronensaft (abschmecken, dass es nicht zu sauer wird, je nach Größe der Zitrone kann auch schon eine halbe reichen), Honig (vegan = Reissirup, Agavendicksaft oder Wonig) und Balsamico gemixt.

Die Vinaigrette ist nicht nur ein unglaubliches Geschmackserlebnis auf solch einem Gericht, sondern sieht auch wirklich cool aus :D, es sieht aus als würde es glitzern ;).

Wenn du den Bräter nach der Zeit aus dem Ofen nimmst, wird die Vinaigrette noch darüber verteilt und dann kann das Essen serviert werden.

Das Confit Byaldi kann man entweder ohne Beilagen genießen, oder z.B. Reis oder Nudeln dazu reichen.
Wir essen gerne einfach eine Scheibe Vollkornbrot dazu ;).

Jetzt wünsche ich dir noch ganz viel Spaß beim kochen und späteren genießen.

Folge mir auf Instagram

für viele weitere Tipps und Infos zur pflanzenbasierten Ernährung. Komm in dein GleichGEWICHT und fühle dich endlich wieder wohl in deinem Körper.

Confit Byaldi (Ratatoille )

Ratatouille ist ein geschmorter Gemüseeintopf - Confit Byaldi ist die abgewandelte Variante aus dem Disney Pixar Film Ratatouille.
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Portionen: 4 Personen
Autor: Nadine Wester-Ebbinghaus

Zutaten

  • 2 kleine Zucchini eine gelbe, eine grüne wenn möglich
  • 1 kleine Aubergine am besten gleich dick wie die Zucchini
  • 3 kleine Tomaten
  • 2 Paprika
  • 1 TL Thymian
  • Salz nach Geschmack
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 1 mittelgrpoße Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 3 EL Olivenöl

Vinaigrette

  • 1 EL Balsamico hell
  • 1 EL Honig Alternativ vegan: Reissirup, Agavendicksaft oder Wonig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zitrone

Zubereitung

  • Eine Schüssel mit kaltem Wasser und Eiswürfeln vorbereiten.
  • Wasser in einem Topf aufkochen.
  • Tomaten kreuzweise am Boden einschneiden und für ca. 30 Sekunden ins kochende Wasser legen. Dann herausnehmen und direkt ins Eiswasser legen und abschrecken.
  • Mit einem scharfen Messer die Tomaten häuten.
  • 3 der 6 Tomaten in dünne Scheiben schneiden, die anderen 3 Tomaten grob würfeln.
  • Backofen auf Grillstufe. 220 °C vorheizen
  • Die Paprika halbieren, entkernen und auf ein Backblech mit der Schnittseite nach unten legen und auf oberster Schiene 15-20 Minuten im heißen Ofen grillen - bis sie anfangen leicht schwarz zu werden
  • Aubergine und Zucchini in dünne Scheiben Schneiden / Hobeln und zur Seite stellen
  • Paprika herausholen und direkt locker in Alufolie wickel und ca. 10 Minuten stehen lassen danach Paprika häuten.
  • Backofen auf 150 °C Heißluft umstellen
  • Knoblauch und Zwiebel schälen und grob hacken
  • 3 EL Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch, Paprika und die gewürfelten Tomaten in den Topf geben und 5 Minuten köcheln.
  • Die Sauce mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen (besser etwas mehr da diese Sauce dem ganzen Gemüse den Geschmack gibt)
  • Alles zusammen mit einem Stabmixer pürrieren und in einen Bräter oder Topf (Ofenfest) geben.
  • Die Gemüsescheiben nach einander im Kreis überlappend in den Bräter auf die Sauce legen. Wenn du in der Mitte angekommen bist alles etwas gleichmäßig in die Sauce drücken.
  • Nun den Bräter mit Deckel in den Ofen schieben und ca. 45-60 Minuten Backen.
  • Zu letzt noch eine Vinaigrette aus Olivenöl, Zitronensaft (abschmecken, dass es nicht zu sauer wird, je nach große der Zitrone kann auch schon eine halbe reichen), Honig und Balsamico herstellen. *für die vegane Variante bitte in die Zutaten schauen*
  • Wenn das Gericht aus dem Ofen kommt, die Vinaigrette drüber verteilen und servieren.

Notizen

Das Confit Byaldi kann man entweder ohne Beilagen genießen,
oder z.B. Reis oder Nudeln dazu reichen.
Wir essen gerne einfach eine Scheibe Vollkornbrot dazu ;).
Hast du das Rezept probiert?Verlink mich @pflanzenpower_held.in oder nutze #glow_rezept!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Inhalt

Starte durch, mit deinen drei pflanzenpower Ernährungstagen!

Ich freue mich auf dich 🧡

Letzte Rezepte

Fruchtige Kokos Mandel Hörnchen *vegan*

Es gibt wieder etwas leckeres mit einem besonderen Hefeteig. Ich bin ja absoluter Hefeteigfan und liebe es damit neues zu probieren.Diese Kokos-Mandel-Hörnchen machen sich wunderbar

gebackene Spitzkohl Blumen

Wir haben Samstag und ich habe einen großen Spitzkohl zuhause, hm was kann ich damit machen… Ich könnte ihn klein schneiden, im Topf wie immer

lauwarmer Bulgur-Salat

Salat muss erstens nicht langweilig sein und zweitens auch nicht nur mit Nudeln oder Kartoffeln gemacht werden . Kurz ein Ausflug in meine Küche:Wenn ich

Hier anmelden zu deinen drei pflanzenpower Ernährungstagen

bestätigen 

*mit der Anmeldung bestätigst du meine Datenschutzrichtlinien

Deine 30 Minuten volle Pflanzenpower

im "vegan Workspace" Dortmund​

Du hast Fragen zum Thema Ernährung
(mein Fokus liegt auf der vorwiegend pflanzenbasierten Ernährung),
willst dein Gleichgewicht erreichen, weißt aber nicht wie du es angehen, oder auch durchhalten sollst?
Oder du möchtest, ohne direkt viel Geld zu investieren, mal schauen,
ob eine Ernährungsberatung für dich das richtige ist?

Dann freue ich mich dich kennen zu lernen!

Vereinbare deinen Termin ganz einfach über das Kontaktformular
oder telefonisch.