Go Back
+ servings

TexMex Paprika - rote Linsen und Spinat

No ratings yet
Drucken Pinterest
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
baken: 20 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Portionen: 3 Portionen
Autor: Nadine Wester-Ebbinghaus

Zutaten

  • 3 Paprika
  • 60 Gramm Mais
  • 60 Gramm Kidneybohnen
  • 1 Möhre
  • 30 Gramm rote Linsen
  • 200 Gramm Spinat
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Paprikaflakes
  • 2 TL Couscous "Marrakesch" Gewürzmix von Kräuterkutscher
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Sauce

  • 1 Dose Pizzatomaten
  • 1 EL Basilikum Tiefkühlkräuter
  • 1 TL Kurkuma
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

  • Den Reis nach Packungsanweisung kochen
  • bei allen Paprika den Deckel abschneiden und das Kerngehäuse entfernen
  • Die Zwiebel, Möhre und Deckel der Paprika klein würfeln
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Paprika glasig anbraten.
  • Möhren- und Paprikawürfel dazu geben und kurz mit anbraten
  • Die roten Linsen in die Pfanne geben und mit Gemüsebrühe übergießen
  • Rote Linsen brauchen nicht lange kochen um weich zu werden ca. 12-15 Minuten
  • Sobald das Wasser verkocht ist kommt der Spinat mit in die Pfanne und wird kurz untergehoben
  • Jetzt sollte der Reis auch fertig sein und kann mit den restlichen Zutaten in der Pfanne vermengt werden
  • Zuletzt noch mit den Gewürzen abschmecken und dann in die Paprika füllen *Notiz*
  • Die fertigen TexMex Paprika in eine Auflaufform oder hohe Pfanne stellen

Sauce

  • Alle Zutaten für die Sauce gut miteinander verrühren und in der Auflaufform oder Pfanne geben
  • Die Paprika in den Ofen stellen und bei 180° Grad 20 Minuten backen
    oder mit Deckel in einer Pfanne für 20 Minuten leicht köcheln

Notizen

Wenn du die Würzmischung nicht zuhause hast und auch nicht bestellen magst, hier die Zutaten die enthalten sind. So kannst du selber deine eigene Mischung herstellen.
Die Würzmischung Couscous Marrakesch besteht aus: Kurkuma, Coriander, Piment, Zimt, Chili, Pfeffer, Cardamom, Ingwer, Cumin, Fenchel, Muskatnuss, Sternanis, Orangenschalen, Bockshornklee, Lorbeerblätter
 
Hast du das Rezept probiert?verlinke mich @nadine_glowyourlife oder nutze #glow_rezept!